• Slider Banner

    K2-Film

    dvd/blu-ray produktion & gestaltung, dcp erstellung, titeldesign, animation, transcodierung

    Read more
  • Slider Banner

    KONTAKT

    ++++++++++++++ Niederbarnimstr. 5 | 10247 Berlin ++++++++++++++ ///////// Tel. +49 (0)30 29009657 | Mob.+49 (0)151 50644608 //////// •••••••••••••••••••••••••••• Mail: kontakt(at)k2film.de ••••••••••••••••••••••••••••

    Read more

ICH BIN ANASTASIA

Ich bin Anastasia

Ich bin Anastasia / Thomas Ladenburger / 2019

Der Film erzählt die Geschichte von Oberstleutnant Anastasia Biefang, die bei ihrer Geburt das Geschlecht "männlich" zugewiesen bekam. Auf dem Höhepunkt ihrer Karriere bei der Bundeswehr entscheidet sie sich, zukünftig in ihrem gefühlten weiblichen Geschlecht zu leben. Zu ihrem eigenen Erstaunen gibt es nach ihrem Coming Out als Transgender bei der Bundeswehr keine Karriereeinbussen für sie. Gleich nach ihrer Geschlechtsangleichung zur Frau übernimmt sie das Informationstechnikbataillon im brandenburgischen Storkow. Sie ist die erste Transgender in der Geschichte der Bundeswehr, die diesen Posten bekleidet. Der Film begleitet Anastasia bei ihrem Transitionsprozess zur Frau und verfolgt ihren Dienstantritt als Kommandeurin. Auch ihr neues Bataillon muss sich einer mentalen Transition unterziehen. 

/ / / / / / / / / / / / / / / / / / / /

/ / / / / / / 08-2020 / / / / / / /

/ / / / / / / / / / / / / / / / / / / /

KIM HAT EINEN PENIS

Kim hat einen Penis

Kim hat einen Penis / Philipp Eichholtz / 2019

Wie geht Beziehung? Was passiert, wenn die eigene Freundin plötzlich einen Penis hat? Und ist Liebe am Ende doch nur für Idioten?

Kim und Andreas sind eigentlich ziemlich glücklich – mit sich und dem Leben. Doch Kim will mehr. Sie will einen Penis. Nicht, weil sie gerne ein Mann wäre, sondern einfach nur, weil sie neugierig ist. Mit Andreas darüber reden will sie allerdings nicht. Lieber stellt sie ihn vor vollendete Tatsachen. Wer braucht schon Kommunikation, wenn es auch ohne geht? Während Andreas in stummen Aktionismus verfällt, rennt Kim im Stechschritt durch Berlin. Zu allem Überfluss zieht dann noch ihre gemeinsame beste Freundin Anna mit ganz eigenem Herzschmerz und akutem Kinderwunsch bei ihnen ein. Das macht die Sache mit dem Reden über eigene Wünsche und Bedürfnisse nicht gerade leichter. Denn vielleicht ist ein Penis niemals eine Metapher – der Refrain ihrer Beziehung ist er schon. Und wenn man sich zu zweit am Ende einsam fühlt, ist man dann zu dritt vielleicht weniger allein?

/ / / / / / / / / / / / / / / / / / / /

/ / / / / / / 07-2020 / / / / / / /

/ / / / / / / / / / / / / / / / / / / /

TERROR 2000

Terror 2000

Terror 2000 / Christoph Schlingensief / 1992

Nachdem die Ex-Gangster Bössler (Alfred Edel) und Jablo (Udo Kier) in Rassau-Stadt Asyl gefunden haben, – der eine besitzt nun ein Möbelgeschäft, der andere eine kleine Kirche –, nutzen sie ihre Kräfte ausschließlich zur Säuberung Deutschlands im Sinne von Rostock. Erst als sie eine polnische Familie und einen westdeutschen Sozialarbeiter auf einer Fahrt im Asylantenzug Rassau fertiggemacht haben, machen sich die Leute vom Bundeskriminalamt (Peter Kern und Margit Carstensen) auf den Weg nach Rassau und geraten in einen Strudel davonjagender Ereignisse: Ein Motorradfahrer verliert sein Gesicht an Helmut Kohl. Die Heimleitung denkt an Treblinka. Der Pfarrer vergreift sich an einer Thailänderin. Die gemeinsame Vergangenheit aller Beteiligten schlägt gnadenlos zu: Gladbeck. Als dann auch die Nazis, die Wunderheilerin und der Minister kommen, zeigt Deutschland sein wahres Gesicht.

Nach DAS DEUTSCHE KETTENSÄGENMASSAKER und 100 JAHRE ADOLF HITLER der letzte Teil der Deutschland-Trilogie. Hass, Liebe, Sexualität und Tod. Deutschland im Jahre 1 nach Rostock. Ein hektischer Film in einer hektischen Zeit.

/ / / / / / / / / / / / / / / / / / / /

/ / / / / / / 07-2020 / / / / / / /

/ / / / / / / / / / / / / / / / / / / /

MOTORCYCLE WOMAN

Motorcycle Woman

Motorcycle Woman / Sabiha Sumar / 2019

Zenith Irfan lebt in Lahore, Pakistan. Ihre Leidenschaft gilt dem Motorradfahren. Für sie und ihre Familie ist dies eine Selbstverständlichkeit, doch für die pakistanische Gesellschaft ist Zenith mit ihrem Hobby eine Ausnahme. 2018 kam sogar ein Spielfilm in die pakistanischen Kinos, der auf ihrer Lebensgeschichte beruht. Zenith verfasst Blog-Beiträge und wird von jungen Männern auch schon mal auf der Straße um ein gemeinsames Selfie gebeten.

Die Begeisterung für das Motorradfahren habe ihr der schon vor längerer Zeit gestorbene Vater vermittelt – und hierdurch habe sie zu sich selbst gefunden. Nun möchte die 24-jährige mit dem Motorrad die Welt bereisen. Auch ihre Mutter unterstützt sie, hat aber auch die klare Erwartung, dass Zenith spätestens mit 30 Jahren verheiratet ist. Und so bricht Zenith im Sommer 2019 mit ihrem Motorrad zunächst auf, ihre Heimat zu erkunden. Ihre Reise soll von Lahore aus in die unwegsamen Regionen des Himalaja führen. Hier möchte sie auch mehr über das Leben gleichaltriger Frauen erfahren, die in den unwegsamen Bergen ein ganz anderes Leben führen als sie in der Stadt. Doch diese Neugier stößt auf viele Vorbehalte – denn es sind immer nur Männer, die ihre Fragen beantworten. Sie begegnen Zenith mit Offenheit und Respekt – aber auch mit einer gewissen Verwunderung. Denn für sie kommt Zenith nicht nur aus der Stadt, sondern „aus einer anderen Welt“. Ihre Schwestern oder Töchter lassen sie deshalb nicht vor der Kamera sprechen.

Regie:
Referenz:
/ / / / / / / / / / / / / / / / / / / /

/ / / / / / / 06-2020 / / / / / / /

/ / / / / / / / / / / / / / / / / / / /

KAHLSCHLAG

Kahlschlag

Kahlschlag / Max Gleschinski / 2018

In einem kleinen Dorf in Mecklenburg-Vorpommern wachsen Martin und Eric auf. Sie sind Freunde, seit sie sich als kleine Jungen beim Angeln kennengelernt haben und dann jeden Sonntag miteinander zum See gefahren sind. Ihre Freundschaft ist aber auch von Rivalität geprägt, denn gemeinsam lernten sie damals auch Frenni kennen, in die sich beide verliebten. Zu dritt durchstreiften sie als Kinder die Wälder und Felder und blieben auch Freunde, als sie erwachsen wurden und Frenni mit Eric zusammenkam. Das Paar ist unzertrennlich und sehr verliebt, diese große Liebe und die Freundschaft des Dreiergespanns wird nur immer wieder durch die alkoholisierten Ausfälle von Erics unberechenbarem, aggressiven Zwillingsbruder Basti auf die Probe gestellt.

/ / / / / / / / / / / / / / / / / / / /

/ / / / / / / 06-2020 / / / / / / /

/ / / / / / / / / / / / / / / / / / / /

DATSCHE

Datsche

Datsche / Lara Hewitt / 2019

Der erfolglose New Yorker Schauspieler Valentin zieht nach dem Tod seines Großvaters in eine sonnige Schrebergartensiedlung in der Nähe von Potsdam. Auf dem Dachboden der geerbten Datsche trifft er auf Adam, einen geflüchteten Äthiopier, der sich vor der einer drohenden Abschiebung aus Deutschland versteckt. Während Valentin verspricht, Adams Geheimnis zu hüten, wird die Harmonie ihres WG-Lebens jedoch durch die Neugier der ordnungsliebenden Nachbarn und der Ankunft von Couch-Surfing Gästen aus aller Welt gehörig auf die Probe gestellt… Ein erfrischendes Sommermärchen über Freundschaften, die über Grenzen und Gartenzäune hinausgehen.

Der Film bietet einen Blick von außen auf Deutschland, ist aber auch ein Film für jeden, der jemals einen Ort geliebt hat und ihn verlassen musste. Es ist auch ein Schwanengesang von einer Britin für den schönen Traum von Europa, ein Dankeschön und ein Abschied.

/ / / / / / / / / / / / / / / / / / / /

/ / / / / / / 06-2020 / / / / / / /

/ / / / / / / / / / / / / / / / / / / /

SARITA

Sarita

Sarita / Sergio Basso / 2019

SARITA zeigt in dokumentarischen, fiktionalen und mit viel Ironie durchsetzten Tanz- und Gesangsszenen das Leben in einem Geflüchtetencamp in Nepal. 1990 wurde knapp ein Sechstel der bhutanischen Bevölkerung - nepalesische Volkszugehörige – aus ihrem Land ausgewiesen, weil sie demokratische Rechte gefordert hatten. Seitdem leben mehr als 100.00 Menschen in einem Geflüchtetenlager. Jetzt sollen sie in andere Länder »umgesiedelt« werden. Tausende Familie müssen in die USA, nach Australien oder Norwegen auswandern. Die 13-jährigen Sarita wurde im Camp geboren. Für sie beginnt mit der Umsiedlung die Suche nach der Geschichte ihres Volkes und danach, was Heimat für sie sein kann.

Regisseur Sergio Basso hat zehn Jahre lang das Schicksal der Lagerbewohner*innen gesammelt und erzählt in SARITA von ihrem schwierigen Alltag im Camp, ihrer Vergangenheit und ihren Hoffnungen.

/ / / / / / / / / / / / / / / / / / / /

/ / / / / / / 06-2020 / / / / / / /

/ / / / / / / / / / / / / / / / / / / /

DAS VORSPIEL

Das Vorspiel

Das Vorspiel / Ina Weisse / 2020

Im Gegensatz zu allen anderen Lehrern, setzt sich Anna (Nina Hoss) bei der alljährlichen Aufnahmeprüfung des Musikgymnasiums für Alexander (Ilja Monti) ein. Denn sie sieht eine große Begabung in ihm. Fortan begleitet Anna ihn mit viel Ehrgeiz und Zuneigung, um ihn so auf die Zwischenprüfung im kommenden Semester vorzubereiten. Sie will ihren Kollegen beweisen, dass sie mit Alexander ein gutes Gespür bewiesen hat. Das Nachsehen hat allerdings Annas 10-jähriger Sohn (Serafin Mishiev), der seine Mutter kaum noch zu Gesicht bekommt, weil die mehr Zeit mit ihrem neuen Schützling verbringt. Auch in Annas Ehe mit Philippe (Simon Abkarian) beginnt es zu kriseln. Sie entfernt sich mehr und mehr von ihrer eigenen Familie und beginnt eine Affäre mit ihrem Kollegen Christian (Jens Albinus), der ihr vorschlägt, einem Quintett beizutreten. Doch als sie bei einem Konzert auf der Bühne steht, versagen ihr die Nerven. Das ermuntert Anna noch viel mehr, denn was sie nicht schafft, soll für ihren begabten Schüler kein Problem sein. Als der Tag der Zwischenprüfung ansteht, kommt es jedoch zu einem folgenschweren Unglück... 

/ / / / / / / / / / / / / / / / / / / /

/ / / / / / / 05-2020 / / / / / / /

/ / / / / / / / / / / / / / / / / / / /

WEITERMACHEN SANSSOUCI

Weitermachen Sanssouci

Weitermachen Sanssouci / Max Linz / 2019

Die Erde hat nicht die ideale Gestalt einer Kugel. Sie sieht vielmehr aus wie eine Kartoffel. Klimaforscherin Phoebe Phaidon kommt mit einem Lehrauftrag an das Institut für Kybernetik der Berliner Universität, um das Seminar zur „Einführung in die Simulationsforschung“ von Institutsleiterin Brenda Berger zu übernehmen. Diese muss sich ihrem Drittmittel-Projekt zur virtuellen Simulation des Klimawandels widmen, um das Institut vor der drohenden Einsparung durch die Hochschulleitung zu bewahren. Alles hängt von einer erfolgreichen Evaluation am Ende des Wintersemesters ab. Phoebe wird verpflichtet, an der Simulation mitzuarbeiten und eine Unternehmensberaterin wird als Motivations-Coach ans Institut geholt. Währenddessen zieht der neuberufene Stiftungsprofessor Alfons Abstract-Wege mit einem Projekt zu Ernährungskontrolle die Aufmerksamkeit auf sich, „Nudging“ wird zum Zauberwort. Phoebes Studierende, die dahinter einen Business-Plan vermuten, unterbrechen den Betrieb und besetzen die Bibliothek, während Phoebe mit ihrem Kollegen Julius Kelp zu einer Konferenz nach Gdansk reist und versucht, hinter das Geheimnis der Apokalypse zu kommen. Die Zeit läuft ab. Der jüngste Tag bricht an.

/ / / / / / / / / / / / / / / / / / / /

/ / / / / / / 05-2020 / / / / / / /

/ / / / / / / / / / / / / / / / / / / /

SAG DU ES MIR

Sag Du es mir

Sag Du es mir / Michael Fetter Nathansky / 2019

Moni (38) muss in ihrem Leben nichts erfinden. Das Leben selbst hat ihr eine Aufgabe gestellt: Sie muss ihrer Schwester Silke (34) helfen, die von einem Fremden von einer Brücke herunter gestoßen wurde. Da Silke den Sturz überlebt hat und die Polizei davon ausgeht, es habe sich bei dem Angreifer nur um einen Betrunkenen gehalten, wird der Zwischenfall schnell als geklärt abgestempelt. Aber Moni glaubt nicht an Zufälle und so macht sie sich auf die Suche nach dem Täter. Doch ihre Schwester darf davon nichts erfahren, denn Silke würde sich von Moni niemals helfen lassen. Schließlich wurde Silke über Jahre hinweg immer wieder von ihrer großen Schwester enttäuscht und ist nicht bereit, sie wieder in ihr Leben zu lassen. Doch der Täter lässt die beiden nicht in Ruhe.

Jener Täter heißt René (38) und ist vor der Tat noch im Einklang mit seinem Leben. Er hat eine intakte Beziehung zu seinen Eltern, einen soliden Job, eine enge Freundschaft. Als er eines Tages, ohne jeglichen Grund, Silke von einer Brücke stößt, löst dies eine radikale Eigendynamik in seinem Leben aus. René erkennt sich nicht wieder und beginnt, sich und sein Umfeld immer mehr zu hinterfragen. Auf der Suche nach dem Ursprung seines Gewaltausbruchs, rutscht er in eine Spirale der Selbstzweifel und kämpft vergebens um Erlösung.

Eines Tages läuft Silke ihm erneut über den Weg. Er folgt ihr. Und so beginnt ein Wechselspiel zwischen Verfolgung und Vergebung, in dem die Schwestern und der Täter die Rollen ihrer gemeinsamen Geschichte langsam aber sicher wieder neu (er)finden.

Ein dramaturgischer Tanz in drei Episoden über Opfer, Täter und die Wahrheit zwischen den Lügen.

/ / / / / / / / / / / / / / / / / / / /

/ / / / / / / 05-2020 / / / / / / /

/ / / / / / / / / / / / / / / / / / / /