• Slider Banner

    K2-Film

    dvd/blu-ray produktion & gestaltung, dcp erstellung, titeldesign, animation, transcodierung

    Read more
  • Slider Banner

    KONTAKT

    ++++++++++++++ Niederbarnimstr. 5 | 10247 Berlin ++++++++++++++ ///////// Tel. +49 (0)30 29009657 | Mob.+49 (0)151 50644608 //////// •••••••••••••••••••••••••••• Mail: kontakt(at)k2film.de ••••••••••••••••••••••••••••

    Read more

AZMAISH

Azmaish

Azmaish / Sabiha Sumar / 2018

Sabiha Sumars neuester Film „Azmaish. A Journey through the Subcontinent“ (Pakistan 2017, 80 Min.), der in Locarno Weltpremiere hatte, widmet sich dem indisch-pakistanischen Verhältnis. Nach der Teilung 1947 schlugen Pakistan und Indien unterschiedliche Richtungen ein, doch heute sind beide Länder durch ihren inneren religiösen Fundamentalismus gespalten. Zusammen mit der französisch-indischen Schauspielerin Kalki Koechlin macht sich Sabiha Sumar auf eine Reise durch die zwei Länder. Dabei treffen die beiden Frauen auf Menschen, die der schweigenden Mehrheit eine Stimme verleihen und neue Perspektiven für ein friedliches Miteinander zwischen den Nachbarstaaten aufzeigen.

Regie:
Referenz:
/ / / / / / / / / / / / / / / / / / / /

/ / / / / / / 05-2020 / / / / / / /

/ / / / / / / / / / / / / / / / / / / /

FASSBINDER - LIEBEN OHNE ZU FORDERN

Fassbinder

Fassbinder - lieben ohne zu fordern / Christian Braad Thomsen / 2015

Rainer Werner Fassbinder (1945–1982), einer der bedeutendsten deutschen Regisseure und wichtigsten Vertreter des Neuen Deutschen Films, verstarb im Alter von 37 Jahren und hinterließ 44 Filme. Der dänische Filmregisseur dieses Films, Christian Braad Thomsen, lernte Fassbinder 1969 bei der Uraufführung seines Spielfilmdebüts LIEBE IST KÄLTER ALS DER TOD auf der Berlinale kennen, sie wurden enge Freunde. FASSBINDER – LIEBEN OHNE ZU FORDERN basiert auf einem lange unveröffentlichten, sehr persönlichen Interview von Braad Thomsen, das während der Filmfestspiele von Cannes 1978 entstand. Weitere Protagonist_innen des Films sind Fassbinders Mutter Lilo Pempeit, Irm Hermann und Harry Baer.

/ / / / / / / / / / / / / / / / / / / /

/ / / / / / / 04-2020 / / / / / / /

/ / / / / / / / / / / / / / / / / / / /

AFRIKA_DIGITAL.2

Afrika_Digital.2

Afrika_Digital.2 / verschiedene / 2020

Datenökonomie“, „Manipulations-Kapitalismus“ oder „Überwachungs-Kapitalismus“ sind neue Begriffe und Schlagworte in einer sich beschleunigenden Diskussion über soziale Medien. Viele Kritiker nutzen konsequent Anführungszeichen für den Begriff „soziale Medien“, weil deren negative Seiten mindestens ebenso so gravierend seien, wie ihr Beitrag zu einer einfacheren, besseren und kostengünstigeren Kommunikation.

Im Weltmaßstab hat sich der Zugang und die Nutzung der Informations- und Kommunikationstechnologien insgesamt – nicht nur der sozialen Medien –  in geradezu rasantem Tempo verbessert und beschleunigt. Für Entwicklungs- oder Schwellenländer schien es hier lange Zeit unmöglich, den bildlich als Graben beschriebenen 'Digital Divide' zu überspringen. Es galt: Je ärmer ein Land, desto schlechter der Zugang zu diesen Technologien.

Filme:
Chinafrika.mobile - Mobiltelefone auf dem Weg durch drei Kontinente
Digital Africa - Ein Kontinent erfindet sich neu
Algo-Rhythm
Zombies

/ / / / / / / / / / / / / / / / / / / /

/ / / / / / / 04-2020 / / / / / / /

/ / / / / / / / / / / / / / / / / / / /

SIBERIA

Siberia

Siberia / Abel Ferrara / 2020

Clint (Willem Dafoe) hat in seinem Leben schon viel erlebt, fast schon zu viel. Der gebrochene Mann will mit seinem alten Leben abschließen und zieht sich dafür in eine einsame Hütte in den Bergen zurück. Der Einsiedler betreibt dort ein kleines Café, in das sich nur selten jemand verirrt und seine selbst gewählte Isolation aufbricht. Doch selbst in dieser Einöde fällt es Clint schwer, zur Ruhe zu kommen. An einem besonders dunklen Abend hält er es schließlich nicht mehr aus und begibt sich mithilfe seines Hundeschlittens auf eine Reise, um seine Dämonen zu bekämpfen und sich mit seinen Träumen, Erinnerungen und Visionen zu konfrontieren.

/ / / / / / / / / / / / / / / / / / / /

/ / / / / / / 03-2020 / / / / / / /

/ / / / / / / / / / / / / / / / / / / /

FRITSCH'S PFUSCH

Fritsch's Pfusch

Fritsch's Pfusch / Lisa Wagner / 2020

Die Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz Berlin ist in Aufruhr. Der bevorstehende Intendantenwechsel nach dem Ende der Ära Castorf hat einen Theaterstreit hervorgerufen. Inmitten dieser Unruhen inszeniert der Schauspieler, Regisseur, Bühnenbildner und Videokünstler Herbert Fritsch „Pfusch“, seine letzte Stückentwicklung ohne Textvorlage, an dem Haus, das er seine künstlerische Heimat nennt.
Mit seinen 13 Schauspielern – Florian Anderer, Jan Bluthardt, Werner Eng, Ingo Günther, Wolfram Koch, Annika Meier, Ruth Rosenfeld, Carol Schuler, Varia Sjöström, Stefan Staudinger, Komi Mizrajim Togbonou, Axel Wandtke und Hubert Wild – folgt Fritsch seiner Vision von Theater, auf der Suche nach einer Form jenseits von Psychorealismus – während der Premierentermin bedrohlich näher rückt.

/ / / / / / / / / / / / / / / / / / / /

/ / / / / / / 03-2020 / / / / / / /

/ / / / / / / / / / / / / / / / / / / /

HAMLET

Hamlet

Hamlet / Christoph Schlingensief / 2001

Am Schauspielhaus Zürich inszeniert Schlingensief William Shakespeares HAMLET, begleitet von Straßenaktionen des Aussteigerprogramms NAZI~LINE. Tonbandaufnahmen der berühmt gewordenen Gründgensinszenierung von 1936 werden in Schlingensiefs Version hineinmontiert. Die größte Aufmerksamkeit aber gilt einer Gruppe von sechs deutschen Neonazis, die im Rahmen eines mit der Inszenierung gekoppelten Resozialisierungsprogramms als „Schauspieltruppe im Schauspiel” in Erscheinung treten und die der neutralen, nach eigenem Bekunden von Radikalismus befreiten Schweiz den Spiegel vorhalten. 
Schlingensief selbst behält sich die kleine Rolle des norwegischen Prinzen Fortinbras vor, der im Aufführungsverlauf in erklärender Funktion die Bühne betritt, das Spiel stoppt, Szenen wiederholen oder ihr Gelingen von den Zuschauern beurteilen lässt.

/ / / / / / / / / / / / / / / / / / / /

/ / / / / / / 03-2020 / / / / / / /

/ / / / / / / / / / / / / / / / / / / /

QUIZ 3000 - DU BIST DIE KATASTROPHE

Quiz 3000

Quiz 3000 - Du bist die Katastrophe / Christoph Schlingensief / 2002

QUIZ 3000 orientiert sich am Erfolgsmodell der RTL-Show „Wer wird Millionär“ mit dem generösen Schwiegermutterlieblingsmoderator Günther Jauch, der für die Beantwortung belangloser Fragen Millionen in Aussicht stellt. Schlingensief befreit das Format aus der Flimmerkiste und macht es zum Theater-Live-Event. Er übernimmt die Rolle des Moderators, einer bemühten, aber desillusionierten Jauch-Version, die mit Gewinnen nicht geizt – dafür aber auch nicht mit Fragen nach KZs, Verschwörungstheorien und Massenvernichtungswaffen.

/ / / / / / / / / / / / / / / / / / / /

/ / / / / / / 03-2020 / / / / / / /

/ / / / / / / / / / / / / / / / / / / /

SANTA Y ANDRÉS

Santa y Andrés

Santa y Andrés / Carlos Lechuga / 2019

Die Geschichte einer ungewöhnlichen Freundschaft zwischen dem Country-Girl Santa (Lola Amores) und dem homosexuellen Schriftsteller Andrés (Eduardo Martinez). Als Regimekritiker hat Andrés es im Kuba der 1980er Jahre schwer. Er lebt im Osten Kubas in einem heruntergekommenen Haus. In der Nähe findet ein wichtiges internationales Forum statt und die Bäuerin Santa aus dem bäuerlichen Kollektiv wird damit beauftragt, ihn davon abzuhalten, Kontakt zur internationalen Presse und ausländischen Abgeordneten aufzunehmen, um so wieder Unruhe zu stiften. Dass er auch noch homosexuell ist, erschwert Andrés Lage zusätzlich. Von Zeit zu Zeit bekommt er Besuch von einem stummen Jungen aus dem Ort, den er gegenüber Santa als seinen Neffen ausgibt. Pflichtbewusst wie sie ist, nimmt Santa den Auftrag, Andrés zu überwachen sehr ernst. Doch in den drei Tagen, die die beiden miteinander verbringen, kommen sie sich näher...

Referenz:
/ / / / / / / / / / / / / / / / / / / /

/ / / / / / / 03-2020 / / / / / / /

/ / / / / / / / / / / / / / / / / / / /

LA DOLCE VITA

La Dolce Vita

La Dolce Vita - Das süße Leben / Federico Fellini / 1960

Es ist süß, dieses Leben, das in der Via Veneto sein Zentrum gefunden zu haben scheint, in dem das Vergnügen zum Inbegriff des Lebens geworden ist – süß, aber mit einem morbiden Beigeschmack, der sich kaum leugnen lässt. Es ist ein Leben, das sich im Kreis dreht – von einem Cabaret zum nächsten Nightclub, von einem scoop zur nächsten Sensation. Ein Leben, das die Pressemeute bebildert und genüsslich kommentierend festhält, als ob es darum gehe, Geschichte zu schreiben.

/ / / / / / / / / / / / / / / / / / / /

/ / / / / / / 02-2020 / / / / / / /

/ / / / / / / / / / / / / / / / / / / /

I VITELLONI

I Vilelloni

I Vitelloni - Die Müßiggänger / Federico Fellini / 1963

Der Weiberheld Fausto (Franco Fabrizi) ist nicht gerade glücklich darüber, Sandra Rubini (Leonora Ruffo) geschwängert zu haben. Zwar ist sie attraktiv und hat soeben einen Schönheitswettbewerb in ihrem italienischen Heimatdorf gewonnen, aber Franco möchte noch lange nicht unter die Haube und eigentlich nach Mailand ausreißen. Doch auf Druck seines Vaters und seines Bruders Francesco (Jean Brochard) willigt er schließlich ein und heiratet Sandra. Nach der Hochzeitsreise lässt er sich nur schwermütig dazu überreden, als Verkäufer in einem Antiquitätenladen zu arbeiten. Auch in der Ehe bleibt Fausto seinem Ruf als Frauenheld treu und flirtet unverblümt mit anderen Damen, weswegen er dann doch gekündigt wird. Um seine ersehnte Flucht zu finanzieren, plant er mit seinem Freund Moraldo (Franco Interlenghi), den Antiquitätenladen auszurauben.
 

/ / / / / / / / / / / / / / / / / / / /

/ / / / / / / 02-2020 / / / / / / /

/ / / / / / / / / / / / / / / / / / / /