KAPTN OSKAR

Kaptn OskarKAPTN OSKAR  Tom Lass, D 2014, 78 min

Kinostart: 11.12.2014

Oskar geht's nicht gut. Seine Exfreundin Alex hat seine Wohnung abgefackelt und nun gammelt er in einer schäbigen Keller-absteige vor sich hin. Doch dann trifft er Masha. Ihr geht es auch nicht gut. Immer wieder landet sie mit älteren Männern im Bett, die ihr ausuferndes Bedürfnis nach Nähe nicht stillen können.
Gemeinsam kämpfen Oskar und Masha gegen die Einsamkeit und lassen sich durch Berlin treiben. Die Abmachung, keinen Sex miteinander zu haben, bereut Oskar jedoch schnell - spätestens als Alex sich wieder in sein Leben drängt und versucht die beiden auseinander zu treiben. Um so mehr sehnt sich Oskar nun nach körperlicher Liebe von Masha und bekommt statt dessen betrunkenen Sex mit Alex, nur um zu merken, dass Einsamkeit noch schlimmer ist, wenn einem die Ex dabei zuschaut. Langsam wird klar, dass eine radikale Entscheidung her muss. Oskar und Masha fahren Zelten. Scheisse.

Mehr zum Film: http://www.kaptn-oskar.de

DCP-Produktion / daredo / darling berlin / 01-12-2014

Projekt: 
Regie: 

MOMENTAUFNAHMEN 1989/1990

Momentaufnahmen 1989/1990MOMENTAUFNAHMEN 1989/1990. Amateurfilme aus der Sammlung "Wir waren so frei..."

Im kollektiven Gedächtnis vieler Deutscher sind die Fotos und Fernsehbilder von der Friedlichen Revolution 1989/90. Abseits der offiziellen Bilder präsentiert diese DVD neun Amateurfilme mit einer persönlichen Sicht auf die Umbruchszeit. Mit didaktischen Materialien sowie begleitenden Interviews, Fotografien und Texten zum historischen Hintergrund.

Mehr zum Projekt: http://www.wir-waren-so-frei.de

DVD-Video/DVD-ROM: Gestaltung / Authoring / Programmierung / Premastering / Deutsche Kinemathek / 09-11-2014

Projekt: 

THE SIXTH YEAR

THE SIXTH YEARTHE SIXTH YEAR  Die Kunstszene als Fernsehserie

Wie funktioniert das Machtgefüge des Kunstbetriebs? Für „The Sixth Year“ interpretieren Künstler das Format Fernsehserie neu. Die fünf etwa 15-minütigen Video-Episoden spielen hinter den Kulissen der New Yorker Kunstwelt. Es geht um den Alltag zwischen Ambitionen, Leidenschaften und Machtspielen. Premiere ist am 11. Dezember in den New Yorker Anthology Film Archives. Danach geht die Serie online und erscheint als DVD beim Kunstbuch-Verlag Sternberg Press.

Das Drehbuch für die Videoserie stammt vom in Berlin und Los Angeles arbeitenden Künstlerduo Jay Chung und Q Takeki Maeda. Regie für jeweils eine der Episoden führten der nordamerikanische Filmemacher und Musiker Rick Alverson, die New Yorker Filmemacher Dustin Defa und Alex Ross Perry, die deutsche Künstlerin Loretta Fahrenholz und die beiden in New York arbeitenden Künstler Nick Mauss und Ken Okiishi. Weitere Künstler steuerten ihre Arbeiten als Requisiten oder Anekdoten für das Drehbuch bei, wirkten als Schauspieler mit oder bedienten die Kamera.

Animation Opening & Endtitles, DVD: Menügestaltung, Authoring, Premastering / Goethe Institut New York Ludlow 38/ 12-12-2013

Projekt: 
Regie: 

CHRONIK DER WENDE

Chronik der WendeCHRONIK DER WENDE, 18 teilige DVD-Edition

In einer preisgekrönten, 163-teiligen TV-Dokumentation blickte die ARD im Jahr 1994 auf die historischen Ereignisse im Rahmen der Wiedervereinigung zurück. Diese "Chronik der Wende" bilanzierte die Geschehnisse zwischen dem 7. Oktober 1989 und dem 18. März 1990 in jeweils 15 Minuten pro Tag. Es sind insgesamt rund 40 Stunden Filmmaterial, bestehend aus Zeitzeugen-Erinnerungen, Archivmaterial und Fernsehbeiträgen aus Ost und West, die nun zum ersten Mal auf DVD veröffentlicht werden.

Beginnend mit einer Rede Erich Honeckers zum 40. Jahrestag der DDR bis zu den ersten freien Volkskammerwahlen reicht der Überblick über die rasante Entwicklung der Wendezeit. Die vom RBB produzierte, 1995 mit dem Grimme-Preis ausgezeichnete Doku-Reihe basiert auf der vom Verleger Christoph Links publizierten Chronik "Wir sind das Volk!".

DVD: Menügestaltung, Authoring, Premastering / Budeszentrale für politische Bildung / 12-01-2011

Projekt: 
Regie: 

Pages