CHINCHINETTE - WIE ICH ZUFÄLLIG SPIONIN WURDE

Chichinette - Wie ich zufällig Spionin wurde / Nicola Alice Hens / 2019

Mit 99 Jahren tourt die kleine weißhaarige Frau wie ein Rockstar durch die ganze Welt.
Marthe Hoffnung Cohn ist ein Superstar der "WWII-witnesses" – und sie hat Charakter.
und schnell verstehen wir, warum sie damals „Chichinette“ (Kleine Nervensäge) genannt
wurde. Ihre Vorträge sind unterhaltsam und gespickt mit Pointen, mit Schlagfertigkeit und
Charme fesselt Marthe ihr Publikum. Und mit ihrer unglaublichen Lebensgeschichte:

Referenz:

STADT DER VERLORENEN SEELEN

Stadt der verlorenen Seelen / Rosa von Praunheim / 1983

Dieses groteske Musical von 1983 stellt eine Gruppe von amerikanischen Transsexuellen und Transvestiten vor, die Anfang der 80er Jahre in Berlin leben. Rosa von Praunheim lässt ihnen Raum für ihre pompöse, obszöne und enttabuisierte Selbstbespiegelung. Unter diesen wilden und wahnsinnigen Künstlern finden wir die schwarze Drag aus New York Angie Stardust, den transgender Punksänger Jayne County, den Transvestiten Tara O'Hara und den kubanischen Performer Joaquin La Habana.

Referenz:

DARKROOM

Darkroom / Rosa von Praunheim / 2019

In seinem neuen Film befasst sich Kultregisseur Rosa von Praunheim mit einem wahren Kriminalfall aus jüngster Vergangenheit und macht daraus einen seiner spannendsten Filme. Lars, ein Krankenpfleger aus Saarbrücken, zieht mit seinem Freund Roland nach Berlin. Zusammen renovieren sie eine Wohnung. Das Glück scheint perfekt. Was Roland jedoch nicht ahnt: Lars treibt sich heimlich im Berliner Nachtleben umher und experimentiert mit tödlichen Substanzen...

LIBERTÉ

Liberté / Albert Serra / 2019

1774, ein erotisches Nirwana irgendwo zwischen Potsdam und Berlin, kurz vor der Französischen Revolution.

1774, kurz vor der Französischen Revolution, werden die Libertins Madame de Dumeval, Herzog de Tesis und Herzog de Wand vom sittenstrengen Hof von Ludwig XVI. verbannt. Sie suchen Zuflucht beim preußischen Debauchee Graf von Walchen. Ein Wald, irgendwo zwischen Potsdam und Berlin, wird zu einem Ort des lustvollen Experimentierens und schmerzvollen Aufbegehrens.
 

Referenz:
bd-erstellung abonnieren