DIV

TRIBUNAL ‘NSU-KOMPLEX AUFLÖSEN‘

TRIBUNAL NSU-KOMPLEX AUFLÖSEN‘TRIBUNAL NSU-KOMPLEX AUFLÖSEN‘

Unsere kurzen VideoSPOTS sind audiovisuelle Interventionen in den NSU-Komplex. Sie zeigen die Blind Spots in der Aufarbeitung von Angriffen auf Migrantinnen und Migranten. Sie werfen Spotlights auf rassistische Verhältnisse, die rechte Netzwerke und deren Taten erst ermöglichen. Wir wollen uns mit diesen Videos wegbewegen von den Täterinnen und Tätern, deren Gesichter in den Medien unverhältnismäßig präsent sind. Das Tribunal wird mit diesen Videobotschaften dazu beitragen, deutsche Sehgewohnheiten zu überschreiben und einen Perspektivwechsel einzuleiten.
Die SPOTS werden einzeln sowie als Reihe an verschiedenen Orten gezeigt: im Kino, in Veranstaltungen und Ausstellungen und vielen mehr.

DIE SPOTS

DCP- Produktionen / Tribunal ‘NSU-Komplex auflösen‘  / 23-04-2017

Projekt: 
Regie: 

OSCAR® SHORTS 2017

OSCAR® SHORTS 2017DIE OSCAR® 2017 NOMINIERTEN KURZFILME IM KINO

Kinostart: 23.2.2017

Exklusiv aus Hollywood: Auch dieses Jahr bringt interfilm Berlin die Oscar®-Nominierungen 2017 der Kategorien „Live Action“ und „Animation“ in zwei abendfüllenden Programmen nach Deutschland.

DCP- Versioning, BD-Produktion / interfilm  / 20-02-2017

Regie: 
Referenz: 

OSCAR® SHORTS 2016

OSCAR® SHORTS 2016DIE OSCAR® 2017 NOMINIERTEN KURZFILME IM KINO

Kinostart: 12.2.2016

Exklusiv aus Hollywood: In Kooperation mit Shorts.TV bringt Shorts Attack Oscar®-Nominierungen der Sektion Kurzfilm 2016 mit deutschen Untertiteln ins Kino.
Shorts Attack zeigt die beiden abendfüllenden Programme „Live Action“ und „Animation“ vom 12. bis 29. Februar 2016, der interfilm Verleih auch danach.

DCP- Versioning, BD-Produktion / interfilm  / 09-02-2016

Regie: 
Referenz: 

THE SIXTH YEAR

THE SIXTH YEARTHE SIXTH YEAR  Die Kunstszene als Fernsehserie

Wie funktioniert das Machtgefüge des Kunstbetriebs? Für „The Sixth Year“ interpretieren Künstler das Format Fernsehserie neu. Die fünf etwa 15-minütigen Video-Episoden spielen hinter den Kulissen der New Yorker Kunstwelt. Es geht um den Alltag zwischen Ambitionen, Leidenschaften und Machtspielen. Premiere ist am 11. Dezember in den New Yorker Anthology Film Archives. Danach geht die Serie online und erscheint als DVD beim Kunstbuch-Verlag Sternberg Press.

Das Drehbuch für die Videoserie stammt vom in Berlin und Los Angeles arbeitenden Künstlerduo Jay Chung und Q Takeki Maeda. Regie für jeweils eine der Episoden führten der nordamerikanische Filmemacher und Musiker Rick Alverson, die New Yorker Filmemacher Dustin Defa und Alex Ross Perry, die deutsche Künstlerin Loretta Fahrenholz und die beiden in New York arbeitenden Künstler Nick Mauss und Ken Okiishi. Weitere Künstler steuerten ihre Arbeiten als Requisiten oder Anekdoten für das Drehbuch bei, wirkten als Schauspieler mit oder bedienten die Kamera.

Animation Opening & Endtitles, DVD: Menügestaltung, Authoring, Premastering / Goethe Institut New York Ludlow 38/ 12-12-2013

Projekt: 
Regie: