HÄRTE

Die HaerteHÄRTE, Rosa von Praunheim, D 2015, 89 min

Uraufführung: 65. Berlinale / Panorama

Der junge Andreas wird schon in der jüngsten Kindheit misshandelt und von seiner Mutter (Katy Karrenbauer) jahrelang sexuell missbraucht. Von diesen Gewalt- und Vergewaltigungserfahrungen traumatisiert, rutscht er als junger Mann (Hanno Koffler) dann in die Kriminalität ab und verdient sein Geld als Zuhälter. Doch damit wird schließlich auch die Polizei auf ihn aufmerksam. Nach einem Gewaltausbruch landet Andreas im Gefängnis, wo es es ihm über die Jahre allerdings gelingt, seine Vergangenheit aufzuarbeiten. Fortan setzt er alles daran, den Ausstieg aus der Szene zu schaffen und sich gegen das einzusetzen, was er selbst durchleben musste: Den Missbrauch von Kindern.

Doku-Fiktion von Rosa von Praunheim, die auf der Biografie des deutschen Kampfsportlers und Zuhälters Andreas Marquardt beruht, welche er zusammen mit seinem Therapeuten Jürgen Lemke geschrieben hat

DCP-Produktion / Rosa von Praunheim Filmproduktion / 01-02-2015

Projekt: